Vater Pudel - Mutter Havaneser

 

Die liebenswerte neue Mischung zwischen Havaneser und Pudel heißt Havapoo! Der Havapoo zählt zu einer ganzen Reihe neuer „Hybridhunde“ oder „Designerdogs“. Bei diesen neuen Rassen handelt es sich meistens um Kreuzungen beliebter Rassen mit dem Pudel, da dieser ein ausgesprochen allergikerfreundliches Fell besitzt.

Die Herkunft des Havapoo

Die Ursprünge des Havapoo liegen in den USA. Dort begann die Bewegung der „neuen“ Hunderassen. Hybridrassen sind momentan enorm gefragt. Offiziell anerkannt sind sie jedoch nicht.

Sicher werden sich aus einigen der neuen Hunderassen in ein paar Jahrzehnte ganz eigenstndige Rassen bilden. Die meisten der heute etablierten Rassen haben schließlich einmal so angefangen.

Die Rassemerkmale des Havapoo

Für den Havapoo haben sich noch keine festen Standards etabliert. Steht eine Zucht noch ganz am Anfang, kommen in nur einem Wurf mitunter ganz unterschiedliche Typen heraus. Ist der Havapoo ausgewachsen, kann er mehr dem Havaneser oder dem Pudel ähneln.

Gemeinsam ist allen Havapoos das liebenswerte Aussehen mit dem üppigen welligen bis krausen Fell. Durch die besondere Fellstruktur haart der Pudel kaum und wird von Allergikern sehr gut vertragen.

Allerdings ist der Pudel vom Äußeren nicht jedermanns Sache. Also hat man begonnen, den Pudel mit anderen beliebten Rassen wie den Golden Retriever (Golden Doodle) oder wie in diesem Fall dem Havaneser zu kreuzen.

  • Kreuzung aus Pudel und Havaneser
  • zählt zu den „Hybridrassen“ oder „Designerdogs“
  • kleine Hunderasse
  • für Allergiker geeignet

 

 

 

 

Kontakt:

Zawanynski Maja

3506 Grosshöchstetten

Tel: 031 711 49 06

Mail: zawas@bluewin.ch


Datenschutzerklärung