Es sind Hunde zugelassen mit einer Zuchtzulassung und einer Ahnentafel/Stammbaum!

 

Von einem Designerhund oder Hybridhund sprechen wir, wenn die Elterntiere dieses Hybriden zwei unterschiedlichen Rassen angehören. Zum Beispiel ein Labrador und Pudel (Labradoodle).

Außerdem sollte die Verpaarung geplant sein und kein Unfall:

  • Elterntiere gehören unterschiedlichen Hunderassen an.
  • Geplante Verpaarung.
  • Verpaarung hat ein Zuchtziel.

Ziel dieser geplanten Verpaarung zweier unterschiedlicher Rassehunde ist es, die positiven Eigenschaften dieser beiden Hunderassen zusammenzubringen. Bei der einen Hunderasse gefällt der Charakter, bei der anderen das Aussehen bzw. bestimmte Eigenschaften (nicht haarende Hunde).

 

 

 


Datenschutzerklärung